Deutsch

Deutsch

Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.

Ludwig Wittgenstein

Die Sprache Deutsch ist die Muttersprache des Großteils unserer Schülerinnen und Schüler und die Amts- und Alltagssprache unseres Landes. Sie ist somit das Medium, mit dem wir uns alle miteinander verständigen. Der Deutschunterricht soll die Schülerinnen und Schüler auf verschiedenen Ebenen dazu befähigen, souverän und bewusst mit der Sprache Deutsch umzugehen. Dies bildet nicht nur die Basis für eine gelungene Verständigung untereinander, sondern liefert auch das Handwerkzeug für andere Schulfächer und die Gestaltung des Alltags.

Von der fünften bis zur zehnten Klassenstufe lernen die Schülerinnen und Schüler die bewusste Kommunikation, sich selber darzustellen und Inhalte vor der Klasse zu präsentieren. Ein Schwerpunkt liegt in jeder Klassenstufe auf dem Training der Rechtschreibung, der Untersuchung grammatikalischer Strukturen und dem Umgang mit Medien. Um nicht nur das sinnentnehmende Lesen zu üben, sondern auch an die deutsche Kultur heranzuführen und die Motivation fürs Lesen zu wecken, wird in jeder Jahrgangsstufe ein Jugendbuch gelesen.

Während der Sekundarstufe 1 erhalten Schülerinnen und Schüler, die eine anerkannte Lese-Rechtschreib-Schwäche haben, gesonderten Förderunterricht. In der fünften Jahrgangsstufe wird der Deutschunterricht nicht nur fünfstündig erteilt, sondern es gibt eine zusätzliche Stunde im Fach Darstellendes Spiel, die an den Deutschunterricht angebunden ist. Im sechsten Jahrgang nimmt die Gemeinschaftsschule Hassee regelmäßig am Vorlesewettbewerb teil, bei dem zunächst ein klasseninterner und anschließend ein schulinterner Vorentscheid stattfindet. Der Gewinner darf dann zum Finale in das Rathaus der Stadt Kiel fahren. Der Deutschunterricht der Sekundarstufe 1 orientiert sich am schulinternen Fachcurriculum, das in Anlehnung an die Fachanforderungen des Landes Schleswig-Holstein entstanden ist. Im 8. Jahrgang nehmen die Schülerinnen und Schüler an den landesweiten Vera-Arbeiten statt.

Deutsch ist immer ein Hauptfach und wird in den Abschlussprüfungen zum Ersten Allgemeinen Schulabschluss und zum Mittleren Schulabschluss geprüft. 

In der Oberstufe ist Deutsch in jedem Profil Kernfach und wird in der Einführungsphase dreistündig und in der Qualifikationsphase vierstündig unterrichtet. Gemäß der aktuellen Abiturvorgaben sind die jeweiligen Korridorthemen im Fachunterricht in entsprechender Gewichtung eingebunden. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler den analytischen und kritischen Umgang mit epischen, lyrischen, dramatischen und Sachtexten aus den verschiedenen Epochen und interpretieren Filme und Theaterinszenierungen. 

Durch die intensive Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache können die Schülerinnen und Schüler ein stabiles Fundament aufbauen, das ihnen viel Freiheit und Spielraum im Leben und in der Welt eröffnet.