um_BAU_kunst

um_BAU_kunst

Ein Kunstworkshop an der Gemeinschaftsschule Hassee, gemeinsam mit den 6. Klassen, von Chili Seitz, bildende Künstlerin 

Im Vorfeld entwickelte ich zwei Konzepte für den Eingangsbereich der fünften- und sechsten Klassen, wovon eines durch die Lehrerkonferenz befürwortet wurde. Gemeinsam mit der Kunstlehrerin Frau Leona Zeller besprach ich weitere Details wie z.b. die Vorteile einer Schallschutzdämmung in der kleinen Aula. Von Seiten der Schule wurde diese dann auch finanziell übernommen und so konnten wir wie bei der Ravensburger Stiftung beantragt das Konzept erweitert umsetzten. Meine Recherchen für geeignete Elemente, die Organisation der Materialien und nicht zuletzt das erarbeiten des Konzeptes umfasste zwei Tage. An den drei Tagen der konkreten Umsetzung in der Schule konnte ich mit Unterstützung von Frau Zeller alle vier sechsten Klassen mit in die Motivfindung und Umsetzung vor Ort integrieren.

um_BAU_kunst

Tag 1

Ich ging von Klasse zu Klasse (je eine Stunde) und stellte das gemeinsame Vorhaben vor. Daraufhin zeichneten die Schüler*innen ihre eigenen Entwürfe zu unserem Thema NATUR. Dann entschieden die Kunstlehrkräfte mit mir gemeinsam welche Entwürfe wir kombinieren und umsetzen. Ich entwickelte eine Collage zur Vorlage für die konkrete Umsetzung.

um_BAU_kunst

Tag 2

Ich zeichnete mit Frau Zeller in den ersten beiden Stunden die Kompositionen skizzenhaft, in Umrisslinien vor. Dann kamen zur dritten, vierten und fünften Stunde Kinder aus den Klassen um gemeinsam die Farben aufzutragen. Auch die Schallschutzelemente wurden vorsichtig und dünn mit Acrylfarbe bemalt um sie in die Gesamtkomposition zu integrieren.

Tag 3

Wir beendeten die Malarbeiten und ich brachte die bemalten Schallschutzelemente an der Wand an.

Der Raum hat nun eine total andere Atmosphäre und wirkt einladend und heißt die zukünftigen fünften Klassen warm willkommen! Alle Mitwirkenden und alle vorbeikommenden Schülerinnen wie Lehrkräfte betraten den Raum mit einem Lächeln und positiven Worten. Wir alle sind sehr glücklich mit dem Ergebnis. Und ich bin stolz auf die Schülerinnen welche sich wirklich toll eingebracht haben.