Benimm- /Berufsvorbereitungskurs

Ein freiwilliger Benimmkurs gehört zur praxisnahen wie ganzheitlichen Berufsvorbereitung. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern mehr Selbstsicherheit im Auftreten und im Verhalten außerhalb der geschützten Zone von Schule und Familie zu geben, Schwellenängste abzubauen und sich in ungewohnten Situationen zurechtzufinden.

Der Kurs ist ein kulturelles und kulinarisches Erlebnis. Dafür üben wir in der Schulküche das Eindecken des Tisches, Begrüßungsregeln und das Verhalten beim Essen ein. Nach den Trockenübungen können alle den Schonraum Schule verlasse und das Gelernte in der Öffentlichkeit umsetzten.

Neben den Benimmregeln steht auch praktische Lebensorganisation auf dem Stundenplan: So lernen die Schülerinnen und Schüler etwa, persönliche Unterlagen zu ordnen, zielgerichtet zu telefonieren und Vorstellungsgespräche zu meistern.

Auf dem Programm

  • Sicheres und korrektes Auftreten im Beruf
  • Vorstellungsgespräch
  • Eindruck / Kleidung / Verhalten
  • Verhalten im Ausland
  • Benehmen auf Reisen, in der Öffentlichkeit, in der Bahn usw.
  • Einladungen
  • Benehmen im Theater, in der Oper
  • Einführung in den Paar-/Gesellschaftstanz
  • Zentrales Anliegen: Benehmen bei Tisch / Tisch decken

Das Angebot richtet sich vor allem an die oberen Jahrgänge. Die Teilnahme ist freiwillig. Der Benimmkurs findet einmal pro Woche statt. Die Teilnehmer erhalten beim Abschluss des Kurses ein Zertifikat.

Wenn wir genügend Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammenbekommen, wird der Kurs an einem Montag stattfinden.